Benutzer:Likuit

Aus wiki.ankoragahn.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Foto von Likuit von einem Tavernen Abend
Das Wappen von Likuit von Ankoragahn

Persönliche Daten[Bearbeiten]

Rasse: Mensch
Name: Likuit von Ankoragahn
Titel:
  • Erzmagister
  • Baron
  • Magus Aqua et Medicam et Anima
  • Herr der Akademie
  • Dekan der Akademie zu Ankoragahn
  • Medicus
  • Ratsmitglied im Rat der Magier des östlichen Reiches Mythodeas


Wiegenfest: Ambosstag, der 20. Metmond im Jahre 24 vor Warahan
Herkunft: Geboren in der Trollebene östlich von Karan, Handelsstadt Trollfurth als Sohn eines reisenden Alchemisten, Herkunft ungeklärt. Mutter gebürtige Trollfurtherin und ansässige Händlerin.
Bleibe: Akademie zu Ankoragahn und Hort des Wissens in Axtfels
Profession: Magier, Gelehrter, Heiler

Eigenschaften[Bearbeiten]

Gesinnung: Imperial
Besondere Merkmale: Spitzer Hut oder Blaues Barett, Wasserdrachenstab, bevorzugter Feind von Anhängern des Khorne
Besitz: Akademie zu Ankoragahn, Hort des Wissens in Axtfels, Wohnhaus in Trollfurth

Freund & Feind[Bearbeiten]

Allianzen: Ankoragahn, Linesti
Neutrale: östliches Königreich Mythodeas, Normont, Elementarvölker von Ost Mythodea
Verhasste: Dämonen, Chaos, Dunklesgezücht, Anti-Elemente, Naldar(nur die Hochnäsigen, Arroganten)

Lebenslauf[Bearbeiten]

Likuit ist in Trollfurth, welches im Osten Ankoragahns liegt, geboren und lebte dort 12 Jahre lang bei seinen Eltern. Damals war Trollfurth noch keine Stadt welche zu Ankoragahn gehörte da sie in der Trollebene liegt welche erst im Jahre 1200 nach Karanischer Zeitrechnung durch den gesegneten Imperator Warahan von den Trollen befreit und somit dem Lande Ankoragahns einverleibt wurde. Seine Eltern sind wie er Menschen, jedoch besitzt sein Vater ein paar magische Fähigkeiten und Alchemistische Kenntnisse, deshalb betreiben seine Eltern ein kleines Geschäft in dem es Alchemistische Tränke zu kaufen gibt. Doch nach 12 Jahren wollte Likuit mal ganz AnkoraGahn sehen, welches damals noch Karan war, und reiste deshalb in den Westen AnkoraGahns. Als er in Schwarzwasser ankam, eine Stadt im westen AnkoraGahns, gefiel es ihm dort so gut, dass er sich entschloss dort zu leben. Seine Eltern respektierten seinen Entschluss und nach einiger Zeit lernte er eine junge Dame, Namens Angelic, kennen. Er traf sie in einer Taverne als er das erste Mal eine Taverne in Schwarzwasser besuchte. Und nach einiger Zeit merkte er, dass da doch mehr zwischen ihnen beiden ist als es erst schien. Sie verbrachten die meiste Zeit miteinander. Als sie sich verlobt hatten und es noch 2 Monate bis zur Hochzeit waren, erkrankte Angelic. Leider war die Krankheit so schwer, dass selbst der herbeigeholte Magus Medicam sie nicht mehr heilen konnte, da die Krankheit schon im Endstadium war. Als Wiedergutmachung und um sein Gewissen zu erleichtern, lehrte der Magus dem jungen Likuit einige Zaubersprüche, da er erkannte welches Potential in Likuit schlummerte.

Likuit entdeckte schnell, dass er das Element Wasser, leichter und besser beherrschte als alle anderen und deshalb entschied er sich für das Studium der Magischenkünste und ganz besonders der Elementaren Kräfte des Wassers. Außerdem steht das Wasser für ihn als Symbol des Lebens. Und er versucht sich immer zu verbessern damit er selbst irgendwann einmal anderen helfen kann, natürlich gegen entsprechende Entlohnung denn irgend wovon muss man ja leben. Er lernt aber nicht nur sondern übernimmt auch mal kleinere Aufträge um sich auch in anderen Bereichen zu testen und zu verbessern.

Er schloss sich als AnkoraGahner der Akademie von AnkoraGahn an, weil er dort erstens etwas für sein Heimatland tun kann und er dort richtig Ausgebildet wird.

Außerdem reist er gerne durch die Welt um neues zulernen, über andere Länder, andere Lebewesen und neue Zauber. So kam es, dass er zusammen mit Valen Kalandar Exorbitantus einige Reisen unternahm, bei denen er auch die Heilkunst und das Fallen stellen erlernte.

Auch wurde er einmal samt seiner kompletten Ausrüstung körperlich in den Astralraum gezogen, weshalb seine Gegenstände welche er bei sich trug immer noch eine Rest Signatur von dieser Reise aufweisen.

Likuit hatte mittlerer weile den Posten des Bibliothekars in der Akademie übernommen und seine Macht war schon sehr stark gewachsen. Aber auch nur einige Jahre nachdem er Bibliothekar geworden war, wurde er durch seine Studien der mächtigste Magier in Ankoragahn. Diese Tatsache ließ das Administratum der Akademie zu dem Entschluss kommen Likuit die Leitung der Akademie zu übertragen.

Als Dekan der Akademie hat Likuit leider nicht mehr so oft die Gelegenheit durch die Welt zu reisen. Aber die eine oder andere kleine Expedition begleitet er dennoch gerne, und wenn es nur ist dem tristen Alltag der Bürokratie der Akademie zu entkommen.

Viele Reisen hat Likuit seit dem unternommen, viele auch zusammen mit dem gesegnetem Imperator Warahan. Likuit war sogar bei der Reise dabei wo Warahan durch die Hand seiner Feinde gefallen ist.

Spätere Reisen führten ihn auch nach Mythodea wo er in den Rat der Magier des Östlichen Reiches Mythodeas berufen wurde.

Sonstiges[Bearbeiten]

Likuit hat die gunst der Götter, durch das Vernichten von Übermächtigen Artefakten welche nicht in Sterbliche Hände gehören, erlangt. Jedoch tauschte er diese gegen die Sterblichkeit der Elfen ein. Trotzallem ist er ein normal Sterblicher Mensch geblieben nur mit der Langlebigkeit der Elben und Elfen.

Gerüchte[Bearbeiten]

Gerüchte besagen, dass es immer Regnet wenn man Likuit verärgert, er anfängt zu Ritualisieren oder gar zu Zaubern. Ein anderes Gerücht besagt, dass Likuit immer einen Meeresspiegel mit sich herum trägt.

Erlässe für das Imperium[Bearbeiten]