Greifenau

Aus wiki.ankoragahn.de
Version vom 23. Oktober 2017, 11:10 Uhr von Likuit (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „ category:Städte in Ankoragahn Greifenau 1200 Einwohner Diese Stadt hat den Status eines großen Dorfes noch nicht so lange hinter sich gelassen und d…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Greifenau

1200 Einwohner

Diese Stadt hat den Status eines großen Dorfes noch nicht so lange hinter sich gelassen und die Bewohner sind sehr stolz auf ihren neuen Status. Greifenau nutzt vor allem das Marktrecht um bei den Wochenmärkten eifrig Arsal an den Reisenden und den Händlern, Bauern und Fischern aus den umliegenden Dörfern zu verdienen denen die Marktabgaben in Karan zu hoch oder der Weg dorthin zu weit sind.

Neben den Wochenmärkten ist Greifenau bekannt für gute Webereien und den Stoffhandel, Stoffe und Garne aus Greifenau sind im ganz Ankoragahn begehrt und werden hoch gehandelt. Auch der Fischmarkt ist ein Statussymbol was anhand der lage zwischen mehreren großen Seen nicht verwunderlich sein dürfte.

Aufgrund der hohen Zahl an imperialen Soldaten und Gardisten gilt Greifenau als eine der sichersten und friedlichsten Städte in Ankoragahn.

Greifenau hat neben etwa 200 imperialen Soldaten auch eine für Patroulliendienst stationierte Gardegarnison mit eigenen Ställen und einer imperialen Pferdezucht für den Militärbedarf.